Der Kauf der Düsseldorfer Firma Secusmart durch BlackBerry wirft wieder neue Fragen nach sicherer mobiler Kommunikation auf

Zug (CH), 30. Juli 2014 - Paschalis Papagrigoriou, der Erfinder der microSD-Smartcard, die auch in den von der Düsseldorfer Secusmart an die Bundesregierung gelieferten BlackBerry-Geräten für mehr Sicherheit sorgt, weist darauf hin, dass der von einem Journalisten im Jahr 2009 geprägte Begriff „Merkelphone“ sich ausschließlich auf das von ihm mitentwickelte Gerät SiMKo2 bezieht, das nachweislich von außen unangreifbar war, weil es auf einer vollständig virtualisierten Version des Betriebssystems Windows Mobile basierte.  In Folge der Einstellung dieses Betriebssystems durch Microsoft musste das Gerät später ersetzt werden. Wenn ein kanadischer Hersteller mit der Integration eines deutschen Sicherheits-anbieters sein Image aufwerten will, ist das bestimmt ein kluger Schachzug.

Die universelle Sicherheitsplattform Secocard mit integriertem Secoder 3G, nPA-Kartenleser und autarker Bezahlfunktion via NFC kommt jetzt als Armbanduhr.

Zug (CH), 22. Juli 2014 - Nachdem Paschalis Papagrigoriou, der Erfinder der microSD-Smartcard, seinen multifunktionalen Chipkartenleser Secocard als Komfort-Kartenleser für den neuen Personalausweis (nPA) gezeigt hat, bringt er jetzt wichtige Sicherheitsfunktionen als moderne Computeruhr unter dem Produktnamen SecoWatch.

Immer dabei: Online-Behördenkommunikation und qualifizierte Signatur mit der universellen Sicherheitsplattform im Kreditkartenformat

Zug (CH), 1. Juli 2014 - Paschalis Papagrigoriou, der Erfinder der microSD-Smartcard und Entwickler des ‘Merkelphone’, kündigt für das nächste Release seines multifunktionalen Readers Secocard die Integration einer Kartenlesefunktion für den neuen Personalausweis (nPA) an.

Vom Erfinder des „Merkel-Phone” kommt eine völlig neue Produktreihe"

Zug, 17.1.2014 - Paschalis Papagrigoriou, der Erfinder der Smartcard im microSD-Formfaktor und Entwickler des sogenannten ‘Merkelphone’, hat heute weitere Details über seine kommende Reihe von IT-Sicherheitslösungen bekanntgegeben. „Dem Bankensektor für Privatkunden fehlen innovative Produkte für stationäres und mobiles Online-Banking, obwohl die bei den Bankkunden eingesetzten Verfahren nacheinander korrumpiert werden. Die Kreditkartenindustrie wiederum hat keine bezahlbaren Lösungen für ihre Akzeptanzstellen und selbst das, was als Zusatz zu einem Smartphone am Markt ist, ist noch teuer und bietet dafür zu wenig. Schließlich fehlt sowohl dem Öffentlichen Bereich wie den Privatunternehmen eine Auswahl von wirklich nicht korrumpierbaren Sicherheitslösungen für ihre Sprach- und Datenkommunikation. Das ist besonders dramatisch, weil Smartphones und Tablets immer komplexer werden und dennoch fast mit Lichtgeschwindigkeit neue Modelle in den Regalen auftauchen. Vor dem Hintergrund der umfassenden Big Data-Ausbeutung und der Überwachungs- und Mithörskandale durch staatliche Einrichtungen kommt man leicht auf den Gedanken, dass die Unangreifbarkeit solcher Lösungen bisher auch gar nicht gewollt ist”, sagt Dr. Papagrigoriou in seiner Erklärung vor der Presse in Griechenland.

Our Security Platform in Pictures