Mobile POS-Terminal-Lösungen haben längst damit begonnen, sich der mobile Kommunikationsmöglichkeiten von Geräten wie Smartphones und Tablets bedienen, um die notwendigen Back-End-Systeme zu erreichen. Einige Anbieter verknüpfen dabei den Bezahldienst mit einer bestimmten Gerätemarke oder einem –modell, andere verzichten darauf – und die sind diejenigen, die aufgrund der Flexibilität und des angebotenen Wertes den größten Erfolg haben werden. Wie aber last sich mit allen am Markt verfügbaren Modellen das erforderliche Sicherheitsniveau herstellen, um die Bank, das “Scheme”, den Händler und den Konsumenten zu schützen? Und wie liefert man mit einem innovativen mobilen POS-System den größten Wert bei möglichst geringem Investment? Finden Sie heraus, wie Secocard all dies und noch mehr für den Einzelhandel und z.B. für das Personenbeförderungsgewerbe bereithält.

Mobile POS-Terminal-Lösungen haben längst damit begonnen, sich der mobile Kommunikationsmöglichkeiten von Geräten wie Smartphones und Tablets bedienen, um die notwendigen Back-End-Systeme zu erreichen. Einige Anbieter verknüpfen dabei den Bezahldienst mit einer bestimmten Gerätemarke oder einem –modell, andere verzichten darauf – und die sind diejenigen, die aufgrund der Flexibilität und des angebotenen Wertes den größten Erfolg haben werden. Wie aber last sich mit allen am Markt verfügbaren Modellen das erforderliche Sicherheitsniveau herstellen, um die Bank, das “Scheme”, den Händler und den Konsumenten zu schützen? Und wie liefert man mit einem innovativen mobilen POS-System den größten Wert bei möglichst geringem Investment? Finden Sie heraus, wie Secocard all dies und noch mehr für den Einzelhandel und z.B. für das Personenbeförderungsgewerbe bereithält.

Die Herausforderung

Einzelhändler sind auf der Suche nach in der Anschaffung günstigeren und flexibleren Geräten, um Geld-, Bank- und Kreditkarten zu lesen und die Bezahlverfahren abzuwickeln. Es ist schon zum Standard geworden, dabei die Nutzung von Smartphones und Tablets ins Auge zu fassen als den Komponenten, die den Netzzugang – z.B. über die Mobilfunknetze – bereitstellen, während ein separates Gerät das tatsächliche Lesen der Karten und die Transaktionsabwicklung übernimmt – letzteres sollte wegen der bekannten Risiken eben nicht mit einem normalen Konsumenten-Gerät passieren: ohne Wissen des Akzeptanten könnte das Smartphone oder Tablet mit einem Trojaner infiziert sein und sich so in eine bösartige Apparatur verwandelt haben, die Kreditkartendaten, Benutzer-Zertifikaten und PIN-Codes stiehlt.

Die Lösung

Daher ist ein intelligentes, aber extreme sicheres Extra-Gerät das, was der Einzelhändler, der Gastronom und der Taxifahrer begrüßen werden – und des um so mehr, wenn dies Werkzeug mehr Nutzen mit sich bringt als schlichtes Karteneinlesen und den Dialog mit dem Back-End-Systemen des „Scheme“ auszuführen. Es könnte in gleich sicherer Weise seinen Benutzer bei Online-Banking-Vorgängen unterstützen und auch sichere Kommunikation mit der Bank, mit Geschäftspartnern und wo sinnvoll und erforderlich sogar mit Kunden bereitstellen.

Die Gerätekosten sind definitiv ein Thema bei der Auswahl der idealen Ausrüstung für die Kartenbezahlverfahren. Die Kreditkartenindustrie und die Banken tun daher gut daran, mit der notwendigen Geräteausstattung mehr Nutzen und größeren Wert zu geringeren Kosten zu liefern. Secocard ist hier das Produkt der Wahl, um beides zu erfüllen: Das “Scheme” und die “Acquirer” können den Merchants damit etwas liefern, das ihnen zum kleinen Preis wirklich Wertvolles leisten kann – und das ihnen den zusätzlichen Nutzen des vollständigen Schutzes einer dedizierten Hardware-Lösung bietet. Dabei können die Benutzer dieser Form von mobilem POS-Terminal ihre modischen Smartphones und Tablet-Computer praktisch jeden Tag wahlfrei austauschen – das POS-Gerät bleibt dasselbe und liefert die ganze Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit: Es führt nicht nur die geschützte Karten-Akzeptanzdienstleistung aus, sondern ebenso die sichersten Online-Banking-Verfahren und, sofern notwendig, es kann den Austausch zwischen dem Geschäft und der Bank, einem Geschäftspartner und sogar einem Kunden sowohl als Telefongespräch als auch per E-Mail oder Chat sicher abschirmen. Es ist auch nicht notwendig, für die Einführung weiterer Bezahlverfahren oder neuer Kartenakzeptanzen das kleine und leichte Gerät, das nicht größer ist als ein kleiner Stapel von Kreditkarten, auszutauschen. Der Schutz für alle Verfahren und Karten ist bereits in der Firmware von Secocard vorhanden und kann sogar im Feld mit einem Update erweitert werden. Die von der deutschen Kreditwirtschaft standardisierten Protokolle und Applikationen wurden von Anfang an komplett auf dem kleinen Gerät implementiert, das nicht nur der Händler, sondern sicher auch der Kunde vom ersten Tag der Nutzung liebgewinnen wird.


Our Security Platform in Pictures